Hätte es sie nicht gegeben – ich hätte sie selber programmiert:

die ultimative Killer App für Android Wear!

Gerade mal wieder mein Telefon gesucht, was ja aber mit einer der „schönsten“ Effekte einer Smartwatch ist. Einer? Nein, meiner Smartwatch! Und ich möchte Sie auch lieber beim Namen nennen, meine wunderschöne Moto 360. Der Effekt das das Telefon einfach „irgendwo“ bleibt und die damit einhergehende verminderte Zerstreuung durch Ablenkung.. Aber dazu wollte ich noch in einem eigenen Beitrag näher drauf eingehen.

Meine eine der ersten Moto360 in Deutschland!

Zurück zur App: Find My Phone!

Ja, ein liebevoller Satz („Ok, Google, start Find My Phone“) an meine Moto und schön lässt Sie mein Telefon erklingen. Das ist das Pendant zu den „Keyfindern“ aus den 80’er Jahren.

Auf die schnelle konnte ich insgesamt drei „Finde Dein Telefon“-Wear Apps finden:

  • Find My Phone
    muss via In-App Käufe erweitert werden und möchte Zugriff auf meine Fotos und Videos!??  (Aber es „ist rund“ und würde meiner Moto somit gut stehen…)
  • Wear Aware – Phone Finder
    versteht wohl kein Deutsch und sperrt ebenfalls nicht das Telefon wenn man sich entfernt (was man übrigens auch schöne via Trigger lösen kann) und finally werde ich mir jetzt
  • Find My Phone 4 Android Wear
    installieren! Weil „Diese App erfordert keine besonderen Berechtigungen“ und sie hat den Auto Lock drinnen, falls ich meine Telefon liegen lasse. Ausserdem ist der SourceCode offen und das ganze als Projekt auf GitHub veröffentlicht.
    (Auch wenn die Abbildungen im PlayStore schrecklich aussehen..)

Nun dann, ich werde weiter berichten..

Meine eine der ersten Moto360 in Deutschland!

Auch schön zu sehen

1 comment

Leave a comment