Nachdem unsere Pastamusik Website aus den 90’er noch immer zeitlos gut dasteht – u.a. mit dem legendär-wechselhaften „Über uns“ (unbedingt lesen!), gemeinsam mit den wechselhaften „Fake“-Startseiten (als da waren: die Blasphemie aka Kirche mag Kinder, das Handwerk, das überwachte Objekt, die Esoteriker und das alles für den Arsch), diesem aussagekräftigen Hinweis das hier nicht up-to-date ist,  einiges auch in zusammenarbeit mit der heiligenblut  – kamm‘ dann doch mit dem Trend der Zeit der Wunsch nach der Möglichkeit zum Inhaber-gestützen Publizieren von Inhalten und somit eine liebevoll, handgestrickte, barrierearme weil yaml basierte Pasta-Website auf unserem geliebten WordPress heraus (Achtung! Schnell sein, da es dann gleich zum temporär Facebook weitergeht oder hier klicken).

Das war irgendwann Anfang der 10’er Jahre des zweiten Jahrtausends.

Seitdem wollen wir updaten..

Auch schön zu sehen

Leave a comment