Cimatics in Brussel and Fake it:ENHANCED ENVIRONMENTS @ FAKE IT

„Fake it till you make it!“ ist eine vierzehntägige DIY-Veranstaltung, initiiert vom Verein Creative City und gefördert vom Verein Stadt Impuls (Wien Kultur). Ziel ist es, durch die Verbindung von Hardwarehacking, Graphik und Visual Kommunikation und Produktdesign kreative Ansätze und Lösungen für neue Ideen und Produkte zu finden. Unter der inhaltlichen Klammer „Enhanced Environment“ werden in drei verschiedenen Workshops Objekte in ihrer Funktionalität erweitert, verändert und umgebaut. Verwendungszwecke werden vielseitiger, Objekte aus ihrem Kontext geholt und neu positioniert.

Gesucht werden interessierte Studenten, die unter Anleitung von Experten aus dem akademischen Umfeld ihre Ideen in einer produktiven Workshop Umgebung entwicklen möchten. Es gibt Unterkunfts-Möglichkeiten in Wien und die Workshops werden flankiert von Lectures/Showcases von nationalen und internationalen Künstlern und Designern sowie Partys. Das Ganze findet in einer alten Produktionshalle am Rand von Wien statt und gipfelt im „Neue Arbeit“ Festival bei dem die Ergebnisse präsentiert werden.

Dies ist eine einmalige Gelegenheit sich intensiv mit den Themen

pyhsical computing – arduino + electonics, www.arduino.cc
leitung: thomas thurner (engineer, projektkooriniator, team teichenberg / q21 – museumsquartier wien)
https://www.xing.com/profile/Thomas_Thurner4

generative art – nodebox.net, processing.org
leitung: mag. (fh) stefan kainbacher (designer/media artist/visualist, lehrender an der folkwang hochschule, beauty parlour / neon golden)
https://www.xing.com/profile/Stefan_Kainbacher

furniture hacking – mittels rapid prototyping technologien
leitung: mag. franz piffl (industrial designer, brotherdesign / microgiants)
https://www.xing.com/profile/Franz_Piffl

auseinanderzusetzen.

weitere infos + anmeldung auf:
www.fakeit.at

ach ja. es gibt eine schutzgebühr von 50 euro bei der anmeldung, diese wird dann im laufe des workshops in form von getränken, material, etc. wieder rückvergütet. also dient mehr der absicherung der ernsthaftigkeit der anmeldung.

wür mich freuen wenns den einen oder anderen interessiert,

ps: hier noch die facebook-gruppe: http://www.facebook.com/group.php?gid=61135852372&ref=nf

Leave a comment

4 × zwei =